Veranstaltungsreihen | Online
Dienstag, 2. Juli 2024
Krimi und Thriller lektorieren – die Besonderheiten
Teil des Bildungsangebots Fortbildungshappen

Termine

Di, 2. Juli 2024
10:00–13:00

Ort

Online

Dozent*in

(Namen anklicken für mehr Infos)

Für wen?

Freie Lektor*innen, Autor*innen, Verlagsmitarbeitende

Kosten

40,00 € für Mitglieder* / 60,00 € für Nichtmitglieder
*VFLL, VdÜ, BücherFrauen, Illustratoren Organisation, Berufsverband Text und Konzept, Selfpublisher-Verband, Junge Verlags- und Medienmenschen, texttreff.de

Weitere Infos

Silke Leibner,  silke.leibner@vfll.de

Anmeldung

Anmeldeschluss: 04. Juni 2024
Leider ausgebucht

Nach Abschluss des Bestellvorgangs werden Sie auf die Warteliste gesetzt.

Beim Thriller wird jede Menge „thrill“ erwartet, beim Krimi ein Verbrechen. Damit die Spannungsliteratur funktioniert, muss der Aufbau des Werkes stimmen. Zudem muss für die Leser*innen alles nachvollziehbar sein oder sich spätestens am Ende der Geschichte klären. Aber das allein reicht natürlich nicht. Wie funktioniert denn nun überhaupt eine Spannungsszene? Warum braucht es „Ruhephasen“? Und warum muss Autor*in und Lektor*in das Augenmerk besonders auf die Figuren richten?

Lernziele

Die Anforderungen an Krimis und Thrillers verstehen, um sie überprüfen und Autor*innen hilfreiche Rückmeldungen geben zu können

Methoden
  • Vortrag
  • Übungen
  • Austausch
Programm
Themen
  • Erwartungen an das Genre
  • Aufbau des Spannungsbogen
  • Besonderheiten bei Krimi-/Thriller-Figuren
  • Wie funktioniert eine Spannungsszene?
  • Mit Beispielen aus dem Lektoratsalltag