Grundlagen des Lektorats | Online
Montag, 8. Juli 2024–Dienstag, 9. Juli 2024
Exposés beurteilen, bearbeiten, besprechen

Termine

Mo, 8. Juli 2024
10:00–15:30
Di, 9. Juli 2024
10:00–15:30

Ort

Online

Dozent*in

(Namen anklicken für mehr Infos)

Für wen?

Freie Lektor*innen

Kosten

250,00 € für Mitglieder* / 340,00 € für Nichtmitglieder
*VFLL, VdÜ, BücherFrauen, Illustratoren Organisation, Berufsverband Text und Konzept, Selfpublisher-Verband, Junge Verlags- und Medienmenschen, texttreff.de

Weitere Infos

Silke Leibner,  silke.leibner@vfll.de

Anmeldung

Anmeldeschluss: 24. Juni 2024

Die eine Formel für ein erfolgreiches Exposé, mit dem Autor*innen bei Verlagen punkten, gibt es nicht. Daher müssen Autor*innen und Lektor*innen auch nicht nach Kriterien für ein gutes Exposé forschen. Wichtig ist, dass das Exposé Lust macht, es zu lesen, und den Eindruck erweckt, das dazugehörige Buch könnte viele Lesenden interessieren. Wie Sie als Lektor*in Ihre Autor*innen in dem Prozess »vom Exposé zum interessanten Exposé« begleiten können, erfahren Sie in diesem Workshop.

 

»Das Exposé ist das Fegefeuer aller Autor*innen«, davon ist der Dozent, Hans Peter Roentgen, überzeugt. Für Verlage sind Exposés ein probates Mittel, um Plot und Dramaturgie eines Buches zu überprüfen. Daher müssen Autor*innen sie schreiben – oft mit der professionellen Unterstützung freier Lektor*innen. Der Workshop vermittelt unserer Profession dazu das nötige Know-how.

 

Welche Probleme tauchen beim Lektorat eines Exposés am häufigsten auf? Welche Anforderungen sollte ein Exposé erfüllen? Was sagt ein Exposé darüber aus, ob Plot und Geschichte funktionieren? Unter anderem diese Fragen werden in diesem Workshop erschöpfend behandelt. Auch können Exposés der eigenen Kundschaft in den Workshop mitgebracht und besprochen werden.

 

In diesem Workshop fokussiert der Dozent auf Exposés für belletristische Texte, Sachtexte werden nur am Rande behandelt.

Voraussetzungen

Erste Erfahrungen im Belletristiklektorat sind von Vorteil, Erfahrungen mit Exposés sind kein Muss, um von dem Workshop zu profitieren

Lernziele

Nach dem Workshop können Sie

  • Länge und Inhalt, Themen und Aufbau eines Exposés mit dem*der Autor*in überarbeiten;
  • dem*der Autor*in Probleme des Exposés mitteilen und
  • mit dem*der Autorin konstruktiv an diesen Problemen arbeiten.
Methoden

Vortrag, Übungen, Gruppenarbeit, Diskussion

Hinweise

Im Workshop können anonymisierte Exposé von Kund*innen besprochen werden. Bitte senden Sie die Exposés bis zum 15.10.2023 an Hans Peter Röntgen (hpr@textkraft.de). Die Exposés müssen anonymisiert sein.

Programm
Themen und Ablauf
  1. Begrüßung
  2. Einführung: Das Exposé im Lektorat – Aufgaben, Leistungen, typische Probleme bei der Optimierung
  3. Sinn und Zweck eines Exposés
  4. Anforderungen von Verlagen an ein Exposé
  5. Merkmale eines abgabefertigen Exposés
  6. Aufbau eines Exposés
  7. Starker Umgang mit schwachen Exposès
  8. Welche Probleme mit Plot und Geschichte im Manuskript kann man dem
  9. Exposé entnehmen?
  10. Diskussion