Seminare und Workshops | Präsenz
Freitag, 26. August 2022
Workshop Korrekturlesen

Termine

Fr, 26. August 2022 09:00-18:00

Dauer

6,5 Unterrichtsstunden á 60 Minuten

Ort

Mediacampus, Frankfurt-Seckbach

Wilhelmshöher Straße 283
60389 Frankfurt/Main, Hessen

Dozent*in

(Namen anklicken für mehr Infos)

Für wen?

Freie Lektor*innen

Verpflegung

19 Euro (Kaffee, Tee, Kaltgetränke, Kuchen, Obst)

Übernachtung

Auf dem Mediacampus gibt es ein Übernachtungsangebot. Ihr Zimmer können Sie dort buchen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.mediacampus-frankfurt.de/service/uebernachtung.html

Teilnahmegebühren

8–9 Teilnehmer*innen: 220 Euro für Mitglieder*; 297 Euro für Nichtmitglieder

10 Teilnehmer*innen: 176 Euro für Mitglieder*; 238 Euro für Nichtmitglieder

 

*(VFLL, VdÜ, BücherFrauen, io, Texterverband, Selfpublisher, Junge Verlagsmenschen)

Weitere Infos

Silke Leibner,  silke.leibner@vfll.de

Anmeldung

Anmeldeschluss: 29. Juli 2022

Wer professionell Texte korrigiert, braucht mehr als scharfe Augen, eine verlässliche Software und profundes Wissen um Grammatik, Rechtschreibung und Interpunktion. Auf welche Fehlerarten sollten Lektor*innen einen Text hin prüfen? Welche Arbeitstechniken gibt es? Auf welche Fehlerquellen müssen Profis im Produktionsprozess achten? Was gehört zu einer Umbruchkorrektur dazu?


Der Workshop mit Johannes Sailler ist auf Fachleute aus Lektorat, Korrektorat und Unternehmenskommunikation zugeschnitten, aber auch die Kollegen und Kolleginnen, die am Anfang ihrer Berufstätigkeit stehen, profitieren von den Inhalten und Übungen.


Dem theoretischen Input folgen einige Übungen, in denen Sie gerade Gelerntes praktisch anwenden können. Zudem können Sie Fragen, die Sie sich in Ihrem Arbeitsalltag gestellt haben, gleich klären.

Vorkenntnisse

(Erste) Erfahrung mit dem Korrekturlesen

Lernziele

Die Teilnehmenden wissen, auf welche Fehlerarten beim Korrekturlesen zu achten ist, mit welchen Methoden die jeweiligen Fehler am besten zu finden sind und worauf zu achten ist, um gute Korrekturergebnisse zu erzielen. Sie erkennen neuralgische Stellen in Produktionsabläufen und wissen, was bei einer Umbruchkorrektur zu beachten und wie vorzugehen ist. Das erworbene Wissen können sie sicher anwenden. Darüber hinaus erwerben sie wichtiges typografisches Fachwissen.
Die Inhalte werden in Vortrag und Dialog vermittelt und in zahlreichen
Fallbeispielen visualisiert. In praktischen Übungen wird das erworbene Wissen
angewendet.

Methoden
Vortrag, Übung
Programm
Programmübersicht
  • Begrüßung
  • Fehlerarten – Leistungsumfang des Korrekturlesens vergegenwärtigen
  • Arbeitstechniken – Erfolgsaussichten optimieren
  • Voraussetzungen für erfolgreiches Korrekturlesen
  • Korrekturübung I
  • Fehlerquellen im Produktionsablauf (und mögliche Folgen für das Korrekturlesen)
  • Umbruch-/Schlusskorrektur (inklusive typografische Mindeststandards)
  • Korrekturübung II (Umbruch)
  • Typografie und Lesefreundlichkeit (ästhetische Korrekturen, Schrift, Hervorhebungen, Mikrotypografisches)
  • Sprachliche Möglichkeiten des Genderns
  • Zeit für Fragen
  • Abschlussrunde