Seminare und Workshops | Präsenz
Freitag, 12. November 2021 - Samstag, 13. November 2021
Verlagswissen für freie Lektor*innen

Termine

Fr, 12. November 2021 10:00-18:00
Sa, 13. November 2021 09:00-17:00

Dauer

13 Unterrichtsstunden á 60 Minuten

Ort

Jugendherberge Köln-Riehl – City-Hostel

An der Schanz 14
50735 Köln, Nordrhein-Westfalen

Dozent*in

(Namen anklicken für mehr Infos)

Für wen?

Freie Lektor*innen, die für Verlage arbeiten (möchten)

Verpflegung

33 Euro

Übernachtung

Eine Übernachtung in der Jugendherberge Riehl ist möglich. Bitte wenden Sie bei Interesse direkt an die Jugendherberge.

Teilnahmegebühren

  • 10–12 Teilnehmer*innen: 300 Euro für Mitglieder*; 405 Euro für Nichtmitglieder
  • 13–14 Teilnehmer*innen: 255 Euro für Mitglieder*; 345 Euro für Nichtmitglieder 
  • 15 Teilnehmer*innen: 205 Euro für Mitglieder*; 277 Euro für Nichtmitglieder

*VFLL, VdÜ, BücherFrauen, io, Texterverband, Selfpublisher-Verband, Junge Verlagsmenschen, ATICOM

Weitere Infos

Silke Leibner,  silke.leibner@vfll.de

Anmeldung

Anmeldeschluss: 10. September 2021

Die Mitarbeit an Verlagspublikationen ist eine klassische und beliebte Tätigkeit für Sie als freie Lektor*innen. Für diese Aufgabe benötigen Sie Spezialkenntnisse – aber auch eine unternehmerische Strategie, damit Sie von Ihrer guten Arbeit auch gut leben können.

 

In diesem Seminar erhalten Sie Informationen zum klassischen Projektablauf im Verlag und erfahren, welche Aufgabenfelder sich dabei typischerweise für freie Lektor:innen erschließen. Außerdem beschäftigen wir uns mit den Stadien der Manuskriptbearbeitung auf dem Weg von der Idee zum Buch.

 

Dabei werden vorrangig die Bereiche Belletristik und Sach- bzw. Fachbuch beleuchtet. Wir arbeiten gemeinsam an Manuskriptbeispielen und üben uns in der Umbruchkorrektur. Darüber hinaus reflektieren wir, wie die Kommunikation im Dreieck Verlag, Urheber*in und Lektor*in optimal gelingt.

 

Mit Übungen und Austauschmöglichkeiten zu den Themen Akquise und Honorare haben Sie die Gelegenheit, die eigene Arbeit auch unternehmerisch zu reflektieren. Für den Transfer in den Berufsalltag erhalten Sie Checklisten und Handreichungen, die Sie bei der Arbeit für Verlage unterstützen sollen.

 

Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an Lektor*innen ohne oder mit wenig Verlagspraxis. Sie bietet aber auch erfahrenen Kolleg*innen eine gute Möglichkeit, ihre Fertigkeiten zu überprüfen, das eigene Tun zu reflektieren und ggf. Wissenslücken zu schließen.

Vorkenntnisse

Die Teilnehmer*innen sollten erste Berufserfahrung mitbringen.

Lernziele

Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten für eine Tätigkeit als freie*r Lektor*in für Verlage; Reflektion vorhandener Kenntnisse und Schließen von Wissenslücken

Methoden
Vortrag, Einzel-, Partner- und Gruppenübungen, Diskussion
Hinweise

In den Pausen stehen Kaffee, Tee und Kaltgetränke sowie Obst und Plätzchen bereit. Die Teilnehmer*innen können das Mittagessen in der Jugendherberge einnehmen (Kosten: 7,50 EUR).

Programm
Themen und Ablauf

 

  • Begrüßung und Einführung
  • Wie arbeiten Verlage? Wie entsteht ein Buch und welche Aufgaben übernehmen freie Lektor:innen in diesem Prozess?
  • Manuskriptbearbeitung: Manuskriptstadien, Besonderheiten belletristisches Lektorat, Sachbuchlektorat, Umbruch-/Fahnenkorrektur
  • Kommunikation und Zusammenarbeit: Verlag, Autor*in, Übersetzer*in, Lektor*in
  • Akquise, Spezialisierungsmöglichkeiten
  • Honorare in der Verlagsbranche: Chancen und Risiken
  • Abschluss